1-Raum-Wohnklos? Nein, danke!


„Bezahlbarer Wohnraum statt überteuerte 1-Raum-Wohnklos“Infokutter 2

Die Piratenpartei lädt zu einer kreativen Aktion für faire und bezahlbare Mieten und bedarfsgerechte Wohnungen ein.

Die Direktkandidatinnen und -kandidaten der PIRATEN Spandau demonstrieren am
Samstag, den 04. Juni 2016 um 18 Uhr
vor dem Rathaus Spandau in Pappkartons sitzend gegen zu kleine, überteuerte Wohnungen und die verfehlte Wohnungsbaupolitik Berlins.

Die Aktion für faire und bezahlbare Mieten weist darauf hin, dass es immer mehr kleine und überteuerte Wohnungen gibt – umgangsprachlich auch als 1-Raum-Wohnklos bezeichnet. Ausserdem werden Wohnungen gebaut, die nicht für die Berliner Bevölkerung und deren finanzielle Möglichkeiten gedacht sind. Anstatt ausreichend große und dem Bedarf von Familien sowie den Ansprüchen an Barrierefreiheit für Senioren entsprechende Wohnungen zu schaffen, geht es bei aktuellen Wohnungsbauprojekten nur um Profitinteressen. Hierbei wird Wohnraum nicht nach dem Geldbeutel und dem Bedarf der Berliner geschaffen, sondern es wird zu überhöhten Mietpreisen an Neuberliner vermietet oder Eigentumswohnungen gebaut. Konsequenz: Erhöhung des Mietspiegels.

Gerade kürzlich erschienen neue Belege, dass die Mietpreisbremse nicht funktioniert und die Mieten für die Bevölkerung in Relation zu ihrem Einkommen weiter ins Unbezahlbare ansteigen.
Die Spandauer Spitzenkandidatin und Bezirksverordnete der PIRATEN Spandau, Marion Mikk Schunke, wird bei der Aktion vor dem Spandauer Rathaus eine Rede halten und für Nachfragen zur Verfügung stehen. Als Mitglied im Ausschuss für Bauen und Verkehr hat sie wiederholt auf die Missstände wie den ausgebremsten sozialen Wohnungsbau hingewiesen, ohne dass entsprechende Anträge Unterstützung der regierenden Fraktionen erfuhren.

Mikk Schunke fordert:

„Bezahlbarer Wohnraum statt überteuerte 1-Raum-Wohnklos!
Sozialer Wohnungsbau ist wichtig, damit auch in Zukunft bezahlbarer Wohnraum1Raumwohnung
für Normalbürger in Spandau zur Verfügung steht.
Die bisher gängige Praxis den Bau von Eigentumswohnungen zu fördern, führt zu einer Aufwertung,
ohne dass die Sorgen und Nöte der Menschen mit kleinem Einkommen ernst genommen werden.“

 

Wir freuen uns auf die Teilnahme auch vieler Berlinerinnen und Berliner bei unserem Karton-Sit-In!

 

Video – Aufruf zur Teilnahme:
https://www.youtube.com/watch?v=FdPkrg3I8gw&feature=youtu.be

Quelle: Piraten-Planet
Autor:

Datum: Mittwoch, 1. Juni 2016 16:08

Tags »