Böhmi überm Hai


tl;dr: Böhmermann kennt nicht den Unterschied zwischen „Der Kaiser ist nackt“ und „Der Kaiser fickt Ziegen.“

scheisse

Gestern wurde ein neuer Song von Böhmermann abgefeiert: „Be Deutsch“. Ich mag den Song nicht. Warum, das haben andere schon besser erklärt.

Bis Böhmermann den Song in der Sendung bringt, nimmt er er allerdings gehörig Anlauf: Vor Türkei-Fahne und Erdogan-Bild verliest er ein Gedicht mit der Überschrift „Schmähkritik“. Darin fallen Wörter wie „…stinkt nach Döner, selbst ein Schweinefurz riecht schöner“, „Ziegen ficken“, „Fellatio mit Schafen“, „guckt Kinderpornos“ usw. Das ganze wird dargeboten mit einem Grundschul-Niveau-Kniff der Sorte „Guck mal, das ist verboten, genau das darfst du nicht.“

Sorry, das ist ekelhaft. Ekelhaft, „Ziegenficker“ über einen Türken hören zu müssen, den man für andere furchtbare Dinge beschimpfen müsste, die er getan hat. Ekelhaft zuzusehen, mit welcher Lust rassistische Witze gerissen werden. Ekelhaft zuzusehen, wie das „Ich bin doch kein Rassist!“-Menschen tun. Und besonders ekelhaft ist diese Freude am Tabubruch. Einen Türken im TV „Ziegenficker“ nennen können und hinterher drüber lachen, hat Böhmermann wunderbar hinbekommen. Natürlich kommt auch das Argument, Satire dürfe halt alles. Böhmermann scheint aber den Unterschied zwischen „Der Kaiser ist nackt“ und „Der Kaiser fickt Ziegen“ nicht zu kennen. Er benimmt sich selbst wie ein Facebook-Troll, der etwas ekeliges in den Kommentaren ablädt und hinterher „war doch nur schwarzer Humor“ feixt.

Das wäre jetzt nur der Rede wert, weil gerade allzu viele Menschen um mich herum sich köstlich über dieses Böhmermann-Stück amüsieren, was ich mit leichter Verzweifelung beobachte. Aber das ist noch nicht alles: Völlig zu recht hat das ZDF den Beitrag aus der Mediathek genommen. Wahrscheinlich wird das Gedicht jetzt mit voller Wucht streisanden. Wir können uns also schonmal Popcorn holen für die nächste Zensurdebatte inkl. „Lügenpresse“ und „die sind doch von oben gelenkt“. Wasser auf die Mühlen der Volkspfosten und Pegidioten, die Böhmermann selber doch angeblich so doof findet.

Als wäre das nicht genug, ist die Nummer noch auf einer weiteren Ebene scheiße. Wir erinnern uns: Extra 3 hat den (völlig okayen, weil echte Missstände anprangernden) Satire-Song „Erdowie, Erdowo, Erdogan“ veröffentlicht, woraufhin Erdogan den deutschen Botschafter einbestellt hat und international dafür beschimpft und ausgelacht worden ist. Was viele dabei übersehen: Das war türkische Innenpolitik per Außenamt. Das macht Erdogan, um den Türken und vor allem seinen eigenen Anhängern zu zeigen, wie schlecht das Ausland über ihn (und damit auch über die Türken) redet und wie autoritär er damit umgeht. Und in dieser Stimmung kloppt Böhmermann ein neues Video oben drauf mit „Ziegenficker“ drin und noch ein paar netten Vokabeln mehr. Und türkischen Untertiteln. In der Türkei wird das Erdogan nochmal Sympathien bringen und anti-westliche Ressentiments steigern, wenn es sich dort verbreitet. Und das wird es mit Sicherheit, so wie vermeintlich „zensierte“ Videos halt streisanden.

Prima, Böhmi, haste fein gemacht.

Flattr this!

Quelle: Piraten-Planet
Autor:

Datum: Freitag, 1. April 2016 19:24

Tags »