Landesparteitag Nordrhein-Westfalen 2016.1


Piratenpartei NRW | CC BY Piratenpartei Deutschland

Michel Marsching | Screenshot Youtube

Michel Marsching | Screenshot Youtube

Auf dem Programmparteitag des Landesverbandes NRW am 19. und 20.03.2016 im blauen Saal des Rathauses in Soest gab eine lebhafte Diskussionskultur aber wenig kontroverse Redeschlachten. Anträge wurden oft fast einstimmig angenommen – oder abgelehnt. Das führte dazu, dass keinerlei Bedenken aufkamen, dass man die zeitlichen Grenzen der Tagesordnung überziehen würde. Es wurden folgende Anträge für das Parteiprogramm angenommen:

Es wurden folgende sonstige Anträge angenommen:

Es wurden folgende Positionspapiere angenommen:

Es wurden für das Landesschiedsgericht folgende Schiedsrichter neu gewählt:

Es wurden für das Landesschiedsgericht folgende Ersatzrichter neu gewählt:

Satzungsänderungsanträge wurden nach kontroverser, aber entspannter Diskussion sämtlich abgelehnt oder zurückgezogen. Hierbei ging es in erster Linie um Antragsfristen.

Zusätzlich gab es sowohl am Samstag als auch am Sonntag jeweils eine längere Debatte über den bevorstehenden Wahlkampf. Bei dieser Debatte gab es insbesondere  einen bewegenden Redebeitrag von Michele Marsching über einen Telopolis Artikel und den nicht benutzten Wahlslogan “Nicht ganz so scheiße wie die Anderen”. In dem Artikel wird sehr plastisch die gegenwärtige Krise der westlichen Demokratien thematisiert.

Flattr this!

Quelle: Piraten-Planet
Autor:

Datum: Montag, 21. März 2016 9:31

Tags »