Medienmittwoch: Hydraulic Press Channel


Medienmittwoch | CC BY Jonathan Dehn

Video | CC BY Jonathan Dehn

Video | CC BY Jonathan Dehn

Etwas aufzubauen oder zu schaffen, von dem im besten Fall auch noch andere Menschen lange profitieren können, ist etwas sehr Erstrebenswertes. Doch das latent Zerstörerische schlummert in jedem von uns und solange dabei niemand zu Schaden kommt, kann man das auch mal ausleben. Manchmal macht es einfach Spaß, Dinge kaputtzumachen. Noch mehr Spaß macht es natürlich, wenn man dafür eine hydraulische Presse mit mehreren Tonnen Druck zur Verfügung hat.

Das dachte sich wohl auch der aus Finnland stammende Betreiber des “Hydraulic Press Channels” auf YouTube. Seine Leidenschaft, Dinge mit seiner hydraulischen Presse zu zermalmen, wollte er mit der Welt teilen. Nichts ist dabei vor ihm sicher: Knetfiguren, Wecker, Osternester, Münzen und sogar das als unzerstörbar geltende Nokia 3310. Er versuchte auch, ein Stück Papier mehr als sieben Mal zu falten – mit interessantem Ergebnis. In den Kommentaren zu seinen Videos nimmt er Vorschläge entgegen, was als nächstes unter die Presse kommen soll.

Das Konzept ist simpel und genauso simpel umgesetzt. Ein Video von ihm beschäftigt sich nicht lange mit ausschweifenden Erklärungen oder gar Ergebnis-Analysen. Einen gewissen Charme vermittelt auch sein finnischer Akzent sowie die amüsierten Reaktionen von ihm und seiner Frau auf die von der Presse zerquetschten Dinge. Unter anderem deswegen scheint er viralen Erfolg mit seinen Videos zu haben: Mehrere Millionen Klicks kann er bereits auf seinen Videos versammeln.

Wenn euch also mal wieder die Zerstörungslust packen sollte und ihr gerade keine hydraulische Presse zur Hand habt, dann seid ihr beim Hydraulic Press Channel genau richtig.

Flattr this!

Quelle: Piraten-Planet
Autor:

Datum: Mittwoch, 30. März 2016 10:00

Tags »