Medienmittwoch: Slow Motion Laboratory


Medienmittwoch | CC BY Jonathan Dehn

Video | CC BY Jonathan Dehn

Video | CC BY Jonathan Dehn

Jeder von uns hat schon mal einen Ballon platzen gesehen. Oder wie eine Biene über eine Wiese fliegt. Genauso wenig spannend ist es wohl, zu sehen, wie ein Ei zerstört wird. Doch das alles gilt nur, wenn man diese Dinge nicht in Slowmotion, also in Zeitlupe sieht.

Dann nämlich ist es ungemein spannend, zu sehen, was dem menschlichen Auge für gewöhnlich verborgen bleibt. Youtube sei Dank ist es möglich, solche Dinge zu sehen, ohne sich eine mehrere tausend Euro teure Kamera kaufen zu müssen.

Etwa auf dem Channel “Slow Motion Laboratory”, auf dem nicht nur oben genannte Momente zu sehen sind, sondern auch manche deutlich verrücktere. Wollte man schon immer mal mit mehreren tausend Bildern pro Sekunde betrachten, wie Getränkedosen mit einem Schwert in der Hälfte durchgeschnitten werden, oder wie ein Wassertropfen auf einer Gitarrenseite landet, ist man auf dem Kanal von Slow Motion Laboratory richtig.

 

Flattr this!

Quelle: Flaschenpost
Autor:

Datum: Mittwoch, 28. September 2016 14:06

Tags »