Medienmittwoch: Transistor Soundtrack


Logo Medienmittwoch

Audio | CC BY Jonathan Dehn

Audio | CC BY Jonathan Dehn

Ein gutes Spiel wäre nichts ohne einen guten Soundtrack. So manches Spiel wurde erst durch den Soundtrack so richtig gut. Zum Beispiel Tetris. Nein, Spaß beiseite. Heute stellen wir euch den (sehr guten) Soundtrack des (ebenfalls sehr guten) Spiels “Transistor” von Supergiant Games vor. Der Soundtrack wurde von Darren Korb geschrieben, der auch schon das Erzählexperiment-Spiel “Bastion” musikalisch untermalen durfte, mit dem der Entwickler Supergiant Games bekannt geworden ist.

Während Bastion in einer fantastischen Welt spielte, verordnet sich Transistor ganz klar im SciFi-Universum. Guter Soundtrack spiegelt die Stimmung eines Spiels wider. Und da wir ja bereits erwähnt haben, dass der Soundtrack sehr gut ist, brauchen wir ja beinahe nicht mehr zu erwähnen, dass Darren Korb es mit den 24 Songs, die fast alle gute Radiolänge haben, schafft, eine unwirkliche Stimmung zu kreieren, in der nicht selten eine vage Bedrohung mitschwingt.

Besonders im Zusammenhang mit dem eigentlichen Spiel wird dabei klar, wie viel Mühe in diesem Soundtrack steckt. Denn der Hauptcharakter von “Transistor” ist eine Sängerin. Die Lieder des Soundtracks stammen von ihr, was dem Spiel eine ganz besondere Atmosphäre verleiht. Wie für Soundtracks üblich, bleiben die Lieder allerdings unaufdringlich und können daher auch wunderbar während anderer Tätigkeiten gehört werden, die nicht durch Ablenkung gestört werden sollten.

Der Soundtrack von Transistor kann kostenlos auf der Website Bandcamp angehört werden. Möchte man ihn herunterladen, um ihn auch offline zu hören, ist die durchaus erträgliche Gebühr von 10 USD zu bezahlen.

Flattr this!

Quelle: Piraten-Planet
Autor:

Datum: Mittwoch, 27. April 2016 11:00

Tags »