Nachwirkung: Aldi Bio Chia Samen: „sehr gut“ und „ungenügend“


Für 15 der 22 untersuchten Superfoods in der Aprilausgabe 2016 lautete das Gesamturteil "ungenügend" oder "mangelhaft". Ein weiteres Produkt, der Bio Chia Samen von Aldi Süd, hätte aufgrund des von unserem Labor gemessenen Gehalts des Pestizids Diquat - 0,28 Milligramm pro Kilogramm (mg/kg) - ebenfalls das Gesamturteil "ungenügend" bekommen müssen. Doch im gedruckten Heft haben wir das Produkt nicht bewertet und auf das Internet verwiesen. Denn der Hersteller hatte uns ein Gegengutachten für - nach seinen Angaben - eine andere Packung der gleichen Charge vorgelegt, wonach kein Diquat nachweisbar war (Bestimmungsgrenze 0,02 mg/kg) und die Bio Chia Samen von Aldi nach unseren Kriterien ein "sehr gut" bekommen hätten. Bis zum Druck des Heftes ließ sich der Widerspruch nicht mehr aufklären. Doch wie kann es zu derart unterschiedlichen Ergebnissen kommen? Zunächst einmal ist es nicht ungewöhnlich, dass Hersteller Gegengutachten zu ihren Produkten schicken, die zu einem besseren Ergebnis kommen. Oft lässt sich das damit erklären, dass Charge und / oder Analysenmethode von unseren abweichen. Dies war bei den Bio Chia Samen von Aldi Süd jedoch nicht der Fall. Mehr noch: Der Hersteller ließ seine Gegenprobe unter anderem auch in dem Labor untersuchen, das unsere Proben analysiert hatte. Warum dies so wichtig ist, hat mit der Bestimmung von Diquat in Chiasaat zu tun. Denn bei Chiasamen handelt es sich - bedingt durch den hohen Fettgehalt und die stark quellenden Inhaltsstoffe - um eine sehr komplexe Materie. Das von uns beauftragte, hochqualifizierte Labor hat deshalb eine aufwendige Aufreinigung mit mehreren Extraktionsstufen sowie ein ausgefeiltes chromatografisches Trennsystem entwickelt, um Diquat aus Chiasamen herauslösen und sicher quantifizieren zu können. Im Rahmen dieser Methodik findet sich häufig auch das Pestizid Paraquat, das in der Aldi-Süd-Probe von unserem Labor ebenfalls - in gesetzlich erlaubter Menge - nachgewiesen wurde. Das von uns beauftragte Labor hat im Jahr 2015 bereits 250 Chia-Proben nach dieser Methode untersucht. Insgesamt ist diese schwierige Analytik dagegen noch wenig verbreitet. Zwar haben eine Vielzahl von Laboratorien an einem vergleichenden Ringversuch für Diquat und Paraquat teilgenommen, doch es ging um die erheblich einfacher zu bearbeitende Matrix Kartoffel (für Chia gab es noch keinen solchen Ringversuch, mit dem die Qualität der Analyseergebnisse überprüft wird). Selbst für Kartoffeln lieferten nur zwei Labore richtige Ergebnisse. Das von uns beauftragte Labor war eines davon. Inzwischen hat unser Labor sowohl unsere Probe wie die des Herstellers nochmals untersucht und bestätigt, was schon zu Beginn gefunden wurde: In unserer Probe überschreitet das Pestizid Diquat den gesetzlichen Grenzwert - und zwar so deutlich, dass die Probe als nicht verkehrsfähig zu beurteilen ist. In der Probe des Herstellers ist kein Diquat nachweisbar. Zum Ergebnis "kein Diquat" (Bestimmungsgrenze 0,02 mg/kg) war auch ein zweites, vom Hersteller beauftragtes Labor gekommen. Dagegen hat ein drittes, wiederum von ÖKO-TEST beauftragtes Labor, in unserer Probe ebenfalls Diquat nachweisen können, allerdings nur in Spuren unterhalb der Bestimmungsgrenze (0,004 mg/kg). Paraquat hatten wir dort nicht untersuchen lassen, da es ohnehin im gesetzlichen Rahmen lag. Nach den Erfahrungen unseres ursprünglich mit dem Test beauftragten Labors hängt es an der Aufarbeitung der Proben, ob und wie viel Diquat ein Labor findet. Von den anderen beteiligten Laboren ist jedoch nicht bekannt, ob sie Proben ähnlich aufwendig aufbereiten wie unser Labor. Daneben bleibt es jedoch dabei, dass zwei Proben aus der gleichen Charge höchst unterschiedlich belastet waren. Für uns heißt das: Verbraucher laufen immer Gefahr, ein hochbelastetes, "ungenügendes" und nicht verkehrsfähiges Produkt zu bekommen. Oder mit etwas Glück ein unbelastetes, "sehr gutes". Allerdings hat Aldi Süd, deren Qualitätskontrolle bislang keine Hinweise auf Diquat oder Paraquat ergeben hatte, die Produkte vorsorglich sofort aus dem Regal genommen.

Quelle: oekotest.de Newsfeed
Autor:

Datum: Mittwoch, 25. Mai 2016 13:00

Tags »