Nachwirkung: Auxmoney ändert Schufa-Abfrage


Allein durch eine Anfrage für einen Verbraucherkredit über die Plattform Auxmoney änderte sich in unserem Test Vergleichsportale (ÖKO-TEST 2/2016) die Bonitätseinstufung der Tester bei der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, kurz Schufa genannt. Der Score wurde schlechter. Bei Auxmoney werden Kredite von privaten Personen oder Unternehmen weitervermittelt. Nun behauptet Auxmoney hier nachgebessert zu haben und will Verbrauchern eine "neutrale Abfrage" für Kreditkonditionen bereitstellen. Auf Anfrage von ÖKO-TEST hat die Schufa "eine Veränderung des Abfrageverfahrens" bestätigt. Das heißt, der Schufa-Score wird nicht mehr negativ beeinflusst. In seiner Darstellung bleibt Auxmoney aber sehr missverständlich. So gibt es noch immer eine Rubrik "Kredit ohne Schufa". Wer dort genau nachliest, stellt jedoch fest, dass in Wirklichkeit immer eine Schufa-Auskunft eingeholt wird und es lediglich eine "Chance auf einen Kredit trotz negativer Schufa-Auskunft" gibt. Dazu schreibt Pressesprecher Peter Godulla: "Mit unserer Rubrik, die Sie gefunden haben, versuchen wir die Fragen der Interessenten, die nicht bei unserer Hotline anrufen, zu beantworten". Auxmoney wolle deutlich machen, Interessenten "einen Kredit bei niedrigerem bzw. schlechtem Schufa-Score erhalten zu können. Gleichzeitig weisen wir auch explizit und mehrfach darauf hin, dass eine Kreditvergabe ohne Schufa nicht möglich ist", so Godulla.

Quelle: oekotest.de Newsfeed
Autor:

Datum: Donnerstag, 25. August 2016 13:00

Tags »