Nachwirkung: Gleitgel jetzt ohne Kontaktallergen


Lubry hat sein Gleitgel Flutschi Professional überarbeitet. Das Gel mit Silikonanteil hatten wir wegen des allergisierenden Konservierungsmittels Methylisothiazolinon kritisiert (ÖKO-TEST-Magazin 5/2017). Der Konservierer ist in Kosmetikprodukten, die auf der Haut bleiben, EU-weit verboten. In Medizinprodukten wie Gleitgel ist er allerdings erlaubt. Trotzdem hatten wir um vier Noten abgewertet, da der Stoff unter anderem mit den empfindlichen Schleimhäuten im Intimbereich in Kontakt kommt. Inzwischen ist Flutschi Professional mit neuer Rezeptur bei Orion erhältlich. Zu erkennen ist es laut Anbieter an Chargennummern auf dem Tubenfalz, die mit 17 beginnen. Wir haben das Gel erneut eingekauft und im Labor untersuchen lassen. Der von uns kritisierte Konservierungsstoff ist tatsächlich nicht mehr enthalten. Das im Flutschi enthaltene Silikon verhindert aber weiterhin ein "sehr gut". Für 200 Milliliter des Gleitgels zahlten wir 7,80 Euro. Gesamturteil von "ungenügend" auf "gut"

Quelle: oekotest.de Newsfeed
Autor:

Datum: Donnerstag, 29. Juni 2017 13:00

Tags »