Nachwirkung: Haba-Teppich: Kunden können belastete Charge zurückgeben


In unserem Test Kinderteppiche (9/2015) wies das beauftragte Labor im Haba Teppich Wiese den krebserregenden Farbbestandteil Benzidin nach. Aus unserer Sicht hätte der getestete, rund 105 Euro teure Teppich daher so nicht verkauft werden dürfen. Hersteller Habermaaß sieht das zwar anders, zweifelt die gefundene Belastung aber nicht an: "Dass Benzidin nichts in Kinderprodukten zu suchen hat, ist auch uns bewusst. Dieser Fall zeigte uns, dass wir unsere Kontrollen bei den Teppichen noch strenger fassen müssen." Lagerbestände der von ÖKO-TEST getesteten Charge (Date of Shipment 25.8.2014, Code Control Nr. 61752814) seien vernichtet worden. Kunden, die den Teppich mit dieser Charge gekauft haben, können sich beim Kundenservice melden und ihn zurückgeben. Von einem Rückruf der Charge aus dem Handel hat der Hersteller aber abgesehen. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) zog nach unserem Test ebenfalls eine Probe des Teppichs und fand nach eigenen Angaben darin kein Benzidin. Auf die Nachfrage von ÖKO-TEST, ob denn die gleiche Charge analysiert worden ist, schwieg das LGL allerdings. Gesamturteil bleibt "ungenügend"

Quelle: oekotest.de Newsfeed
Autor:

Datum: Donnerstag, 31. März 2016 13:00

Tags »