Vom Flughafen zum Creative District


Der Berliner Senat hat endlich beschlossen, die Gebäude des ehemaligen Flughafens Tempelhof zu einem Zentrum für Kreative und Kultur zu machen. PIRATEN Berlin befürworten diese Entscheidung. 
Dieses Vorhaben soll unter dem schönen Namen „Berlin Creative District“ vorangetrieben werden. Selbstverständlich sind die PIRATEN Berlin mit dieser Entscheidung prinzipiell sehr zufrieden. Zu dem vorausgegangenen Planungsprozess sagt Alexander Spies, Vorsitzender der Piratenfraktion im Berliner Abgeordnetenhaus und Listenkandidat für die Wahlen 2016: 
„Ich freue mich, dass der von den PIRATEN unterstützte Entwicklungs- und Planungsprozess positive Früchte trägt. Kunst, Kultur und Kreativwirtschaft sind die Erfolgsmotoren unserer Wirtschaft, unseres bunten Berlins. Jedoch muss auch klar sein – Wahlkampfglöckchen ick hör dir klingeln. Zu befürchten ist nämlich, dass auch diese Ankündigung eine von vielen ist und nach dem Wahltag am 18. September ganz schnell vergessen wird.“ 

Bildquelle: Tempelhof Projekt GmbH, www.thf-berlin.de

Quelle: Piraten-Planet
Autor:

Datum: Mittwoch, 22. Juni 2016 15:21

Tags »