Zulassung zur Kommunalwahl erfolgreich


Die Piratenpartei Niedersachsen wurde in der heutigen Sitzung des Landeswahlausschusses erwartungsgemäß landesweit zu den Kommunalwahlen am 11.09.2016 zugelassen. „Wir freuen uns auf den demokratischen Wettstreit um die Kreuze auf den Wahlzetteln. Wir sagen explizit nicht, dass wir um die Stimmen werben. Denn unser Anspruch ist es, den Bürgern eine eigene Stimme auch zwischen den Wahlen zu geben“, meint Florian Lang, Vorsitzender der Piraten Niedersachsen und mehrfacher Kandidat zu den Kommunalwahlen im Landkreis Osnabrück. „Dies ist Teil der erfolgreichen Arbeit unserer kommunalen Mandatsträger, die diese seit 2011 mit über 40 Mandaten [1] leisten. Und die gilt es fortzusetzen. Dazu sind bislang in 20 Landkreisen und kreisfreien Städten 289 Kandidaturen für 73 Parlamente aufgestellt worden [2]. Und das waren mit Sicherheit noch nicht die letzten.“ „Obwohl die Piratenpartei mit Julia Reda eine Abgeordnete im Europaparlament hat [3] und wir in vier Landtagen mit hart arbeitenden Mandatsträgern [4] vertreten sind, sind wir nicht automatisch überall zur Wahl zugelassen. Teilweise müssen wir noch durch so genannte Unterstützerunterschriften nachweisen, dass es bis zu 30 Menschen im jeweiligen Gebiet gibt, die wollen, dass wir dort zu wählen sind [5] “ , ergänzt Thomas Ganskow, stellvertretender Vorsitzender der Piraten Niedersachsen und mehrfacher Kandidat zu den Kommunalwahlen in der Region Hannover. Wer dies ebenfalls möchte und in einem dieser Gebiete seinen Erstwohnsitz hat, kann also leicht aktiv werden, um dafür zu sorgen, dass sein Wunsch in Erfüllung geht. [1]http://wiki.piratenpartei.de/Mandate#Niedersachsen [2]http://wiki.piratenpartei.de/NDS:KW16 [3]https://juliareda.eu/de/ [4]http://www.welt.de/regionales/hamburg/article150240731/Kieler-Piraten-sind-die-fleissigsten-Abgeordneten.html [5]http://wiki.piratenpartei.de/NDS:KW16-Unterstuetzerunterschriften

Quelle: Piraten-Planet
Autor:

Datum: Dienstag, 28. Juni 2016 20:38

Tags »